Anwaltskanzlei Brodersen, Cordt & Volmer

Fachanwaltskanzlei für das gesamte Agrarrecht
Bau- und Architektenrecht

Steuerrecht

 
Harburger Str. 17  |  21680 Stade  |  Telefon 0 41 41 -  53 45 - 0  |  Fax - 10  |  E-Mail Start  |  Über uns  |  Unsere Leistungen  |  Anreise  |  Impressum
 

Unsere Leistungen

  • Klassische außergerichtliche und gerichtliche Anwaltstätigkeit
  • Bauvorbereitende und baubegleitende Rechtsberatung
  • Seminare und Mitarbeiterschulungen

Wir sind eine auf das gesamte Bau- und Architektenrecht und das Steuerrecht spezialisierte Fachanwaltskanzlei. Gleichwohl stellt die Spezialisierung keine Einschränkung unserer rechtsberatenden Leistungen dar, denn die Zusammenarbeit mit den Kanzleien an den Standorten Celle, Uelzen und Stendal ermöglicht es uns, Sie in weiten Bereichen des Gesellschafts-, Wirtschafts-, Arbeits- und Steuerrecht zu betreuen.

Dennoch entsprechen besonders alle Fragestellungen rund um das Bau- und Immobilienrecht unserer fachlichen und persönlichen Leidenschaft.
Wir beraten und vertreten sowohl Auftragnehmer wie Auftraggeber. Der Generalunternehmer erfüllt z.B. beide Rollen als Auftragnehmer gegenüber dem Bauherren und als Auftraggeber gegenüber dem Subunternehmer. Dies stellt an den Generalunternehmer besondere Anforderungen insbesondere in rechtlicher Hinsicht

Klassische außergerichtliche und gerichtliche Anwaltstätigkeit

Wir stellen sicher, dass Ihre persönlichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Interessen mit entsprechendem Nachdruck außergerichtlich und gerichtlich vertreten werden.

  • Sie haben offene Werklohnansprüche, Mängelbeseitigungs- oder Schadensersatzansprüche die unberechtigt nicht erfüllt werden. Wir setzen diese für Sie durch.
  • Sie konnten Schadensersatzansprüche nicht durchsetzen, weil über das Vermögen des Planers oder des Unternehmers das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist – wir zeigen, wie Ansprüche gegenüber den Berufshaftpflichtversicherern gleichwohl nach § 158 VVG durchgesetzt werden können.
  • Sie sehen sich Mängeleinwänden ausgesetzt. Wir wehren unberechtigte Nacherfüllungs- und Schadensersatzansprüche ab.
  • Sie werden gerichtlich in Anspruch genommen. Wir vertreten Sie vor Amts-, Land oder Oberlandesgerichten und das bundesweit.
  • Sie streiten mit Behörden um Genehmigungen. Wir vertreten Sie im öffentlichen Baurecht vom Verwaltungsverfahren durch das Widerspruchsverfahren bis zum Klagverfahren in allen Instanzen und das bundesweit.

Bauvorbereitende und baubegleitende Rechtsberatung

Es ist festzustellen, dass auf Auftraggeberseite, insbesondere der öffentlichen Hand und bei Generalunternehmen eine „Aufrüstung“ auf rechtlicher Seite erfolgt ist, die vielfach zum Ergebnis hat, dass der Auftragnehmer sich bereits während der Bauphase oft zahlreichen formellen Einwänden bei der Frage der Vertragsumfangs, Nachtragsaufträgen, Bauzeiten usw. ausgesetzt sieht, mit dem Ziel Mehrvergütungsansprüche des Auftragnehmers auszuschließen und Vertragsstrafen- bzw. Schadensersatzansprüche vorzubereiten und durchzusetzen. Zahlreiche erhebliche wirtschaftliche Schäden können durch eine früh- und rechtzeitige baubegleitende Beratung verhindert werden. Wir bieten Ihnen jederzeitige unkomplizierte und versierte Unterstützung. Die Unterstützung kann durch offene Vertretung nach Außen oder aber lediglich für Ihre Vertragspartner nicht offen im Innenverhältnis erfolgen, je nachdem, wie Sie dies im Verhältnis zu Ihren Vertragspartnern wünschen und benötigen.

  • Sie benötigen rechtlichen Beistand im Rahmen der Koordinierung Ihres Bauvorhabens. Wir begleiten Sie gerne auch zu Baubesprechungen vorort auf die Baustelle.
  • Sie entwickeln einen Standort und brauchen Unterstützung bei der Beurteilung des notwendigen Baurechts, der Auswirkungen von Baulasten oder der Entwicklung eines Konzepts für den Erwerb der notwendigen Grundstücke. Wir begleiten Sie bei der Projektentwicklung in allen Fragen des Bau- und Immobilienrecht. Wir holen für Sie kompetent und zielgerichtet die notwendigen Informationen ein und führen Gespräche mit Planern, Vertragsparteien und Behörden.
  • Sie beabsichtigen Bauleistungen zu vergeben oder Bauleistungen anzubieten und haben Fragen zur Gestaltung der Vergabe-, Ausschreibungs- und Vertragsunterlagen. Zahlreiche in der Praxis verwendete Regelungen sind in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht veraltet, teilweise rechtswidrig und damit haftungsgeneigt, wie z.B. die Verwendung veralteter Allgemeiner technischer Vertragsbedingungen (VOB/C), ungenügende Leistungsbestimmung, die Vereinbarung von Bürgschaften auf erstes Anfordern, von Vertragstrafen in Höhe von mehr als etwa 0,2 %/Tag und max. 5% der Auftragssumme, von Ausschlüssen von Bauhandwerkersicherheiten nach §§ 648, 648 a BGB.
  • Sie stellen Mängel während der Ausführung beim VOB/B-Vertrag fest und die Mängel werden nicht innerhalb der Frist beseitigt. Sie können mit Ihren Kosten für die Ersatzvornahme ausfallen, wenn Sie die Formalien der VOB/B nicht beachten.
  • Sie erhalten Anordnungen vom Auftraggeber, die Ausführung verzögert sich, Sie sind in der Ausführung behindert und beanspruchen daher eine Mehrvergütung. Wir beraten Sie und bereiten die Durchsetzung berechtigter Ansprüche vor.

Seminare und Mitarbeiterschulungen

Neben der baubegleitenden Rechtsberatung kommt der Schulung der Mitarbeiter für eine effektive Abwicklung von Bauleistungen eine immer größere Bedeutung zu. Nur ein wissender Mitarbeiter kann die richtigen Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen.

Wir bieten für Sie und Ihre Mitarbeiter zu aktuellen und grundlegenden baurechtlichtlichen Fragen Seminare in Ihrem Hause oder in an unseren Standorten in Stade, Celle, Uelzen und Stendal an.

Mögliche Themen für Problem- und Lösungskreise können sein:

  • Sind Sie sich bewusst, dass eine Vielzahl vom Auftraggeber vorformulierten Vertragsbedingen unwirksam sein kann - wir informieren Sie über die gebräuchlichsten Klausel und deren Nichtigkeit.
  • Sie erhalten Anordnungen durch den Auftraggeber oder dieser fordert weitgehende Leistungen - wir zeigen auf, wie Sie Ihre Nachtragsansprüche vorzubereiten und abzurechnen haben.
  • Sie erwarten Mehraufwand durch Bauzeitenverlängerung oder Baubehinderung
  • Kennen Sie den Umfang und die Bedeutung der Hinweis- und Rügepflichten aus der VOB/B, die sinngemäß auch im BGB gilt, oder aus dem HGB beim Kauf von Baustoffen – wir erläutern die Rechtslage an Hand von Praxisbeispielen.
  • Sind Sie mit Werklohnforderungen gegenüber Generalunternehmern ausgefallen – wir zeigen Ihnen Möglichkeiten der Durchgriffshaftung und persönlichen Inanspruchnahme des/der Geschäftsführers auf Grundlage des Gesetzes zur Sicherung von Bauforderungen.
  • Sie fürchten um Ihre Werklohnansprüche und der Auftraggeber verweigert Zahlung unter Hinweis auf vermeindliche Mängel – wir zeigen auf welche Ansprüche auf Sicherheit nach den §§ 648/648 a BGB und ob Möglichkeiten bestehen, sich von einer Mängelbeseitigungsverpflichtung zu befreien.

Wir bieten Ihnen Lösungen und verfügen insoweit als Fachkanzlei über die speziellen Erfahrungen und Kenntnisse.

Lernen Sie uns persönlich kennen. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin mit unserer Kanzlei. Gerne besuchen wir Sie in Ihren Geschäftsräumen, um Sie und Ihre rechtlichen Belange besser zu verstehen.
 

Standort Stade der Kanzlei
Dr. Lange Brodersen Dr. Spils ad Wilken
Rechts- und Fachanwälte - Steuerberater - Wirtschaftsprüfer